Angebote zu "Anonym" (12 Treffer)

Kategorien

Shops

Anonym: Gründung eines neuen Unternehmens
15,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 21.06.2018, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Gründung eines neuen Unternehmens, Titelzusatz: Buisnessplan eines Cafes, Autor: Anonym, Verlag: GRIN Verlag, Sprache: Deutsch, Rubrik: Wirtschaft // Management, Seiten: 44, Informationen: Paperback, Gewicht: 77 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 09.04.2020
Zum Angebot
Anonym: Der Jesuitenorden. Gründung und Mission...
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 17.06.2018, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Der Jesuitenorden. Gründung und Missionen in Asien, Autor: Anonym, Verlag: GRIN Verlag, Sprache: Deutsch, Rubrik: Geschichte // Neuzeit, Seiten: 20, Informationen: Booklet, Gewicht: 44 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 09.04.2020
Zum Angebot
Anonym: Konstantin und das 'Neue Rom'. Zur Grün...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 20.02.2018, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Konstantin und das 'Neue Rom'. Zur Gründung Konstantinopels, Autor: Anonym, Verlag: GRIN Verlag, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Alte Welt, Rubrik: Vor- und Frühgeschichte, Seiten: 44, Informationen: Paperback, Gewicht: 77 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 09.04.2020
Zum Angebot
Pressefreiheit vs. Staatsgeheimnis
32,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Knapp zehn Jahre nach ihrer Gründung (2006) ist die Whistleblower-Plattform WikiLeaks trotz diverser Rückschläge nach wie vor aktiv. Anonym hochgeladene Dateien finden weiterhin ihren Niederschlag im deutschsprachigen Journalismus. Das vorliegende Werk behandelt Einfluss und Bedeutung von WikiLeaks mit Blick auf das vorherrschende Machtverhältnis zwischen Politik und Medien. Besondere Bedeutung kommt dabei den Charakteristika der österreichischen Medienlandschaft zu. Als zusätzliche Basis dienen die Expertisen von Erich Möchel (FM4), Marcel Rosenbach (Spiegel) und Hanno Settele (ORF).

Anbieter: Dodax
Stand: 09.04.2020
Zum Angebot
Zwischen Jüngstem Tag und Weltgericht
24,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Verleger Kurt Wolff warb mit Karl Kraus um einen Schriftsteller, der den Literaturbetrieb verachtete. Er bewunderte den Dichter der »Worte in Versen« und gab anonym die einzige Gedichtauswahl zu dessen Lebzeiten heraus. Und er verehrte den polemischen Moralisten, der Weltgericht hielt über die »große Zeit«.Wolff feierte seine Beziehung zu Karl Kraus später als »Begegnung mit dem Absoluten«.Und Karl Kraus? Seine Wertschätzung für den »edlen Jüngling« Wolff überstand verlagsinterne Autorenpolemiken, seine grundsätzliche Abneigung gegen alle, die er »Neutöner« nannte und die großen Fährnisse bei der Herstellung seiner Bücher.Der Briefwechsel bezieht Äußerungen von Autoren und Mitarbeitern beider Seiten mit ein, die zur Gründung des Ein-Mann-Verlages unter Kurt Wolffs Ägide führten, den »Verlag der Schriften von Karl Kraus«. Doch private Mitteilungen wurden schon bald von öffentlichen Kundgebungen in Zeitungen und Zeitschriften begleitet, in denen sich vor allem eine Polarisierung zwischen Karl Kraus und Franz Werfel abzeichnete. Werfel hatte Wolff zum Verleger von Kraus gemacht und durch ihn zerbrach die Verbindung, bevor Kraus Hauptwerk, »Die letzten Tage der Menschheit«, erscheinen konnte.Ergänzt wird der Briefwechsel u.a. durch Briefe von und an Albert Ehrenstein, Kurt Hiller, Siegfried Jacobsohn, Leopold Liegler, Sidonie Nádhern, Berthold Viertel und Franz Werfel sowie die Erinnerungen Kurt Wolffs an Kraus, die zum Schönsten gehören, was je über Karl Kraus geschrieben wurde.

Anbieter: Dodax
Stand: 09.04.2020
Zum Angebot
Die neuesten Arbeiten des Spartacus und Philo i...
29,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Der Illuminaten-Orden ist, genauso wie sein Gründer Adam Weishaupt, seit seiner Gründung Legende. Dieses Buch - ursprünglich ‚Anonym' herausgegeben - wurde von Ludwig Adolf Christian von Grolmann verfasst. Grolmann war zunächst selber Mitglied des Ordens, aber vermutlich nur, um ihn und seine ‚geheimen Mysterien' kennen zu lernen - um sie später besser verraten zu können und in der Öffentlichkeit zur Schau zu stellen. Die Ideen des Gründers Weishaupt in Bezug auf eine neue Bildungsklasse, wirkten bei den Extrem-Konservativen, wie z. B. Grolmann, wie Sprengstoff. Er versuchte nun den Orden zu verleumden und eine Verfolgung der Illuminaten zu veranlassen, was letztlich nicht unwesentlich zur ihrer Legendenbildung beitrug. In diesem Buch wird das von Knigge entworfene neue Ritual für die Illuminaten dargelegt: Priestergrad, Regentengrad usw., gefolgt von Grolmanns kritischer Betrachtung der Geschichte der Illuminaten-Grade die gedacht war als gegenaufklärerische Enthüllungsschrift. Leider kennt so gut wie niemand die Original-Schriften des Ordens, zum Teil auch deshalb, weil diese im Antiquariat sehr selten erhältlich sind und wenn es sie dort überhaupt gibt, dann sind sie nur sehr teuer zu erstehen (die Preise liegen dafür inzwischen schon fast im vierstelligen Bereich). Damit sich der Leser ein eigenes Urteil über die Ideen des Illuminaten-Ordens bilden kann, wird das Buch durch Zusätze erweitert, die nicht im Original enthalten waren. So werden z.B. Adam Weishaupts 'Grössere' und 'Höhere Mysterien' vorgestellt.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 09.04.2020
Zum Angebot
Pressefreiheit vs. Staatsgeheimnis
61,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Knapp zehn Jahre nach ihrer Gründung (2006) ist die Whistleblower-Plattform WikiLeaks trotz diverser Rückschläge nach wie vor aktiv. Anonym hochgeladene Dateien finden weiterhin ihren Niederschlag im deutschsprachigen Journalismus. Das vorliegende Werk behandelt Einfluss und Bedeutung von WikiLeaks mit Blick auf das vorherrschende Machtverhältnis zwischen Politik und Medien. Besondere Bedeutung kommt dabei den Charakteristika der österreichischen Medienlandschaft zu. Als zusätzliche Basis dienen die Expertisen von Erich Möchel (FM4), Marcel Rosenbach (Spiegel) und Hanno Settele (ORF).

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 09.04.2020
Zum Angebot
Pressefreiheit vs. Staatsgeheimnis
33,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Knapp zehn Jahre nach ihrer Gründung (2006) ist die Whistleblower-Plattform WikiLeaks trotz diverser Rückschläge nach wie vor aktiv. Anonym hochgeladene Dateien finden weiterhin ihren Niederschlag im deutschsprachigen Journalismus. Das vorliegende Werk behandelt Einfluss und Bedeutung von WikiLeaks mit Blick auf das vorherrschende Machtverhältnis zwischen Politik und Medien. Besondere Bedeutung kommt dabei den Charakteristika der österreichischen Medienlandschaft zu. Als zusätzliche Basis dienen die Expertisen von Erich Möchel (FM4), Marcel Rosenbach (Spiegel) und Hanno Settele (ORF).

Anbieter: Thalia AT
Stand: 09.04.2020
Zum Angebot
We Steal Secrets - Die WikiLeaks Geschichte
19,99 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Julian Assange und die von ihm mitbegründete Nachrichten-Plattform Wikileaks entwickelte sich zur weltweiten Mediensensation, als auf dem Portal streng vertrauliche Daten des US-amerikanischen Militärs veröffentlicht und der allgemeinen Bevölkerung zugänglich gemacht wurden. In dieser Dokumentation befasst sich Regisseur Alex Gibney mit der Entstehungsgeschichte von Wikileaks und beleuchtet die mediale Kontroverse um ihren Mitbegründer Julian Assange. Pressezitat: 'Schon 1989 wird der australische Hacker Julian Assange mit einem Computer-Virus in Verbindung gebracht, der den sorglosen Start einer Raumsonde mit Plutonium-Batterie ahnden soll. Aber erst viele Jahre später gelingt ihm sein größer Coup: Die Gründung der Internet-Plattform Wikileaks, die anonym Geheimnisse enthüllt, die Regierungen ihren Bürgern vorenthalten. Rasch steigt Assange zum dubiosen Bannerträger der Transparenz auf, von den USA erbost als Terrorist betitelt. Sein wichtigster Zuträger, der idealistische US-Soldat Bradley Manning, steht schließlich vor Gericht. Die Chronik der berühmt-berüchtigten Enthüllungs-Webseite Wikileaks ist eng verzahnt mit dem Psychogramm ihres Erschaffers, Julian Assange sowie seiner wichtigsten Quelle, des Whistle-Blowers Bradley Manning. Der renommierte New Yorker Dokumentarist Alex Gibney, für 'Taxi to the Dark Side' mit dem Oscar prämiert, enthüllt seinerseits Mythen und Legenden um die Plattform und ihren Gründer, stellt unbequeme und kritische Fragen. Die aus vielen, auch biografischen Quellen rekapitulierte Geschichte des Phänomens Wikileaks gleicht einem Politthriller.' (Blickpunkt:Film)

Anbieter: Thalia AT
Stand: 09.04.2020
Zum Angebot