Angebote zu "Anonym" (13 Treffer)

Kategorien

Shops

Anonym: Konstantin und das 'Neue Rom'. Zur Grün...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 20.02.2018, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Konstantin und das 'Neue Rom'. Zur Gründung Konstantinopels, Autor: Anonym, Verlag: GRIN Verlag, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Alte Welt, Rubrik: Vor- und Frühgeschichte, Seiten: 44, Informationen: Paperback, Gewicht: 77 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 01.10.2020
Zum Angebot
Anonym: Der Jesuitenorden. Gründung und Mission...
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 17.06.2018, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Der Jesuitenorden. Gründung und Missionen in Asien, Autor: Anonym, Verlag: GRIN Verlag, Sprache: Deutsch, Rubrik: Geschichte // Neuzeit, Seiten: 20, Informationen: Booklet, Gewicht: 44 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 01.10.2020
Zum Angebot
Anonym: Rolle des Orakels von Delphi bei der Gr...
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 17.04.2020, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Die Rolle des Orakels von Delphi bei der Gründung Kyrenes durch die Theraier, Autor: Anonym, Verlag: GRIN Verlag, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Alte Welt, Rubrik: Vor- und Frühgeschichte, Seiten: 20, Informationen: Booklet, Gewicht: 45 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 01.10.2020
Zum Angebot
Gesammelte Schriften
69,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Von Literatur und Kunst über Juristerei, Philosophie und Theologie bis Pädagogik und Medizin: rund 430 Besprechungen und Nachrichten aus Mercks Tätigkeit für die "Frankfurter gelehrten Anzeigen".Der erste Jahrgang der "Frankfurter gelehrten Anzeigen" brachte einen neuen Ton in das zeitgenössische Rezensionswesen. Maßgeblich beteiligt an der Gründung war Johann Heinrich Merck, der auch die Schriftleitung übernahm. Mercks Besprechungen und Nachrichten erschienen anonym, zeitweilig bis etwa zur Hälfte wurden sie Merck ganz oder anteilig zugeschrieben. Trotz großer argumentativer Anstrengungen bleibt die Verfasserschaft etlicher Texte ungeklärt. Dass der junge Goethe sich unter Mercks Obhut im kritischen Fach versuchte, hat die Forschung in hohem Maße aufgerufen. Merck setzte das Rezensionsgeschäft in der "Allgemeinen deutschen Bibliothek" und im "Teutschen Merkur" fort, viele Themen seiner späteren Schriften nahmen hier ihren Anfang.Band 2 der "Gesammelten Schriften" Mercks nehmen die "Frankfurter gelehrten Anzeigen vom Jahr 1772" ein. Etwa die Hälfte der rund 430 Rezensionen werden ganz oder anteilig Merck zugeschrieben, der zudem die Schriftleitung innehatte. Zum ersten Mal erscheint der komplette Jahrgang in moderner Typographie. Der Kommentar bietet eine umfassende Erläuterung der Rezensionen, dokumentiert die Zu- und Abschreibungen und weist die besprochenen Werke und Kupferstiche nach. Deren Auswahl fügt sich zu einem repräsentativen Bild des intellektuellen Feldes an der Nahtstelle zwischen Aufklärung und Geniezeitalter und macht den Band über Mercks Anteil hinaus zu einem wesentlichen Zeugnis der deutschen Literaturgeschichte.

Anbieter: buecher
Stand: 01.10.2020
Zum Angebot
Gesammelte Schriften
71,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Von Literatur und Kunst über Juristerei, Philosophie und Theologie bis Pädagogik und Medizin: rund 430 Besprechungen und Nachrichten aus Mercks Tätigkeit für die "Frankfurter gelehrten Anzeigen".Der erste Jahrgang der "Frankfurter gelehrten Anzeigen" brachte einen neuen Ton in das zeitgenössische Rezensionswesen. Maßgeblich beteiligt an der Gründung war Johann Heinrich Merck, der auch die Schriftleitung übernahm. Mercks Besprechungen und Nachrichten erschienen anonym, zeitweilig bis etwa zur Hälfte wurden sie Merck ganz oder anteilig zugeschrieben. Trotz großer argumentativer Anstrengungen bleibt die Verfasserschaft etlicher Texte ungeklärt. Dass der junge Goethe sich unter Mercks Obhut im kritischen Fach versuchte, hat die Forschung in hohem Maße aufgerufen. Merck setzte das Rezensionsgeschäft in der "Allgemeinen deutschen Bibliothek" und im "Teutschen Merkur" fort, viele Themen seiner späteren Schriften nahmen hier ihren Anfang.Band 2 der "Gesammelten Schriften" Mercks nehmen die "Frankfurter gelehrten Anzeigen vom Jahr 1772" ein. Etwa die Hälfte der rund 430 Rezensionen werden ganz oder anteilig Merck zugeschrieben, der zudem die Schriftleitung innehatte. Zum ersten Mal erscheint der komplette Jahrgang in moderner Typographie. Der Kommentar bietet eine umfassende Erläuterung der Rezensionen, dokumentiert die Zu- und Abschreibungen und weist die besprochenen Werke und Kupferstiche nach. Deren Auswahl fügt sich zu einem repräsentativen Bild des intellektuellen Feldes an der Nahtstelle zwischen Aufklärung und Geniezeitalter und macht den Band über Mercks Anteil hinaus zu einem wesentlichen Zeugnis der deutschen Literaturgeschichte.

Anbieter: buecher
Stand: 01.10.2020
Zum Angebot
Pressefreiheit vs. Staatsgeheimnis
32,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Knapp zehn Jahre nach ihrer Gründung (2006) ist die Whistleblower-Plattform WikiLeaks trotz diverser Rückschläge nach wie vor aktiv. Anonym hochgeladene Dateien finden weiterhin ihren Niederschlag im deutschsprachigen Journalismus. Das vorliegende Werk behandelt Einfluss und Bedeutung von WikiLeaks mit Blick auf das vorherrschende Machtverhältnis zwischen Politik und Medien. Besondere Bedeutung kommt dabei den Charakteristika der österreichischen Medienlandschaft zu. Als zusätzliche Basis dienen die Expertisen von Erich Möchel (FM4), Marcel Rosenbach (Spiegel) und Hanno Settele (ORF).

Anbieter: Dodax
Stand: 01.10.2020
Zum Angebot
Die neuesten Arbeiten des Spartacus und Philo i...
29,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Der Illuminaten-Orden ist, genauso wie sein Gründer Adam Weishaupt, seit seiner Gründung Legende. Dieses Buch - ursprünglich ‚Anonym' herausgegeben - wurde von Ludwig Adolf Christian von Grolmann verfasst. Grolmann war zunächst selber Mitglied des Ordens, aber vermutlich nur, um ihn und seine ‚geheimen Mysterien' kennen zu lernen - um sie später besser verraten zu können und in der Öffentlichkeit zur Schau zu stellen. Die Ideen des Gründers Weishaupt in Bezug auf eine neue Bildungsklasse, wirkten bei den Extrem-Konservativen, wie z. B. Grolmann, wie Sprengstoff. Er versuchte nun den Orden zu verleumden und eine Verfolgung der Illuminaten zu veranlassen, was letztlich nicht unwesentlich zur ihrer Legendenbildung beitrug. In diesem Buch wird das von Knigge entworfene neue Ritual für die Illuminaten dargelegt: Priestergrad, Regentengrad usw., gefolgt von Grolmanns kritischer Betrachtung der Geschichte der Illuminaten-Grade die gedacht war als gegenaufklärerische Enthüllungsschrift. Leider kennt so gut wie niemand die Original-Schriften des Ordens, zum Teil auch deshalb, weil diese im Antiquariat sehr selten erhältlich sind und wenn es sie dort überhaupt gibt, dann sind sie nur sehr teuer zu erstehen (die Preise liegen dafür inzwischen schon fast im vierstelligen Bereich). Damit sich der Leser ein eigenes Urteil über die Ideen des Illuminaten-Ordens bilden kann, wird das Buch durch Zusätze erweitert, die nicht im Original enthalten waren. So werden z.B. Adam Weishaupts 'Grössere' und 'Höhere Mysterien' vorgestellt.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 01.10.2020
Zum Angebot
Pressefreiheit vs. Staatsgeheimnis
61,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Knapp zehn Jahre nach ihrer Gründung (2006) ist die Whistleblower-Plattform WikiLeaks trotz diverser Rückschläge nach wie vor aktiv. Anonym hochgeladene Dateien finden weiterhin ihren Niederschlag im deutschsprachigen Journalismus. Das vorliegende Werk behandelt Einfluss und Bedeutung von WikiLeaks mit Blick auf das vorherrschende Machtverhältnis zwischen Politik und Medien. Besondere Bedeutung kommt dabei den Charakteristika der österreichischen Medienlandschaft zu. Als zusätzliche Basis dienen die Expertisen von Erich Möchel (FM4), Marcel Rosenbach (Spiegel) und Hanno Settele (ORF).

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 01.10.2020
Zum Angebot
Pressefreiheit vs. Staatsgeheimnis
33,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Knapp zehn Jahre nach ihrer Gründung (2006) ist die Whistleblower-Plattform WikiLeaks trotz diverser Rückschläge nach wie vor aktiv. Anonym hochgeladene Dateien finden weiterhin ihren Niederschlag im deutschsprachigen Journalismus. Das vorliegende Werk behandelt Einfluss und Bedeutung von WikiLeaks mit Blick auf das vorherrschende Machtverhältnis zwischen Politik und Medien. Besondere Bedeutung kommt dabei den Charakteristika der österreichischen Medienlandschaft zu. Als zusätzliche Basis dienen die Expertisen von Erich Möchel (FM4), Marcel Rosenbach (Spiegel) und Hanno Settele (ORF).

Anbieter: Thalia AT
Stand: 01.10.2020
Zum Angebot